Was tun zum Klimawandel?

Mein Nachbar, Sebastian Luening , hat ein Buch geschrieben – „Die kalte Sonne “. Es geht kurz gesagt darum, dass der Klimawandel weniger vom Menschen verursacht ist, als überall gesagt wird.

Das gesellschaftliche System versucht nämlich, uns mit diesem Argument in Angst und vor allem in Aktivismus zu halten, wo eigentlich Bewusstseinswandel die Antwort wäre.

Wie wichtig nimmt sich der Mensch, dass er glaubt, mehr Einfluss auf das Klima zu haben als astrophysische Ursachen?

Den Menschen die Schuld am Klimawandel zu geben (und sie anzuhalten, diese Schuld durch Energiesparen (oder beten…) usw abzuarbeiten) ist wieder die alte Leier der Kirchen, die uns nun 2000 Jahre lang genug in emotionaler Abhängigkeit gehalten haben.

Schluss mit dem Unsinn; Schöpfer sein heißt nicht Schuld haben!

Guten Morgen, liebe Mit-SchöpferInnen!

http://www.oppt-infos.com/index.php?p=seltsame_dinge_geschehen_in_unserem_sonnensystem

Advertisements