Frist bei SEPA-Lastschriften

Nun ist es bewiesen – es gibt keine 8-Wochen-Frist für die Rückgabe von unberechtigten Lastschriften, sondern im Fall von UNBERECHTIGTEN Abbuchungen nur 13 MONATE als Frist für Reklamation durch den Kontoinhaber.

Falls es bei Euch (auch) mal vorkommt, dass Gauner Eure Kontodaten bei gewissen „Services“ angeben und dadurch über diese SEPA-Lastschrift Euch bezahlen lassen wollen… Die Bank sträubt sich vielleicht, das Geld zurückzubuchen mit dem Hinweis, dass dies nur 8 Wochen nach dem Datum möglich ist oder auch, dass doch eine Mandatsreferenz angegeben wurde… Vielleicht verlangen sie von Euch auch, erst zur Polizei zu gehen, um dort Anzeige gegen unbekannt zu erstatten…

Das ist Unsinn – alles Ausreden. Es ist technisch möglich und auch die Pflicht der Bank, die Rückbuchung auf Anfrage zu tun. Denn auf Nachfrage muss die Bank die Autorisierung vorlegen – und das ist mehr als nur die Angabe einer einfachen Nummer, die man ja selber auf dem Kontoauszug ablesen könnte.

Bei mir brauchte es dann doch noch ein Einschreiben mit einem deutlichen Text, nachdem mündliche Gespräche nur auf taube Ohren stießen…

Hier gut zusammengefasst:
http://www.zahlungsverkehrsfragen.de/l…/lastschriftrueckgabe

PS: Zum Schutz meiner Bank, mit der ich ansonsten ein gutes langjähriges, fast freundschaftliches Verhältnis habe, sage ich nicht, welche es konkret war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s