Die TAZ – eine Zeitung wie alle anderen

So ganz eigentlich wollte ich demnächst bei der TAZ-Genossenschaft Mitglied werden. Aber gerade noch rechtzeitig erreicht mich heute der aktuelle Newsletter der TAZ mit folgendem Inhalt.
Na – wer errät, was mich an dem Newsletter so abschreckt?


Lieber Marco Schoeling ,

‚Ich lese die taz, weil sie eine der wenigen Zeitungen ist, die frei 
und unabhängig über die Missstände in Deutschland und der Welt 
berichtet!‘ schreibt uns der glückliche Fahrradgewinner Bernd Frieborg, 
72 Jahre alt, aus Eckernförde. 
Bis heute ist die Mitgliederzahl auf 15 097 angewachsen. Allein in der letzten 
Woche sind über 100 neue Mitglieder bei getreten. 
Ganz herzlichen Dank an Alle, die mitgemacht haben. Die taz Genossenschaft will und 
muss natürlich weiter wachsen und wir freuen uns jeder Zeit über Neumitglieder. 
Ihnen allen ein schönes Wochenende und Grüße aus der taz 
Konny Gellenbeck 

Advertisements

Nachrichten sind oft Unterhaltung

Von der Welt am Sonntag (kompakt) hatte ich bisher die Hoffnung, dass es ein seriöses Medium ist. Heute schreiben sie in einer Überschrift:
Corbusier – war er wirklich ein Nazi?

Bevor ich mich jetzt künstlich aufrege, erkenne ich mal wieder: Nachrichten sind oft einfach nur Unterhaltung, fern der Wahrheit, die es ja sowieso nicht gibt.